Berufsbildungszentrum

Die Lehrlingsausbildung

Ein wesentliches Aufgabengebiet unserer Innung ist auch die Lehrlingsausbildung. Die beiden Ausbildungsmeister Bernhard Stierstorfer und Christian Prommersberger schulen in überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen und Vorbereitungskursen zur Gesellenprüfung die Lehrlinge aus unseren Kfz-Betrieben. Die Ausbildungsmaßnahmen werden auf hohem Niveau und technisch modernstem Stand durchgeführt. Durch die Unterstützung von Innungsbetrieben konnte stets unsere Berufsausbildungsstätte ausstattungsmäßig hervorragend durch Fahrzeugund Aggregatsspenden von Herstellerfirmen ergänzt und auf den technisch neuesten Stand gebracht werden. Eine qualifizierte Ausbildung unseres Berufsnachwuchses wird dadurch gewährleistet. 
 

Die Abnahme der Zwischen- und Gesellenprüfung

Neben den vorgenannten Ausbildungsmaßnahmen findet jährlich zweimal die Gesellenprüfung im Kfz-Mechatroniker-Handwerk statt. Der praktische Teil wird dabei für alle Prüflinge aus unserem Innungsbereich in unserer innungseigenen Berufsausbildungsstätte abgenommen. In guter Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gesellenprüfungsausschüssen aus dem Bezirk unserer Innung gewährleistet unsere Innung einen reibungslosen Ablauf dieser umfangreichen Prüfungsmaßnahmen. In den Räumlichkeiten der Innungs-Geschäftsstelle und der Berufsausbildungsstätte werden außerdem die Zwischenprüfungen sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil für die gesamten Lehrlinge aus dem Bereich Oberpfalz und Landkreis Kelheim abgehalten, wobei sich die Zahl der Kfz-Mechatroniker-Lehrlinge pro Ausbildungsjahr bei nahezu 500 Ausbildungsverhältnissen bewegt.


Foto: Ehrung von Prüfungsbesten
 

Ehrung der Prüfungsbesten

Herausragende Leistungen von Prüflingen aus den technischen und den kaufmännischen Ausbildungsberufen unseres Kfz-Gewerbes lässt unsere Innung nicht ungewürdigt. Sowohl die Prüfungsbesten als auch deren Ausbildungsbetriebe und Ausbilder werden in feierlichem Rahmen für ihre anerkennenswerten Leistungen geehrt.

 

Die technische und kaufmännische Fortbildung

Über unsere Gesellschaft zur Unterstützung des Kraftfahrzeuggewerbes Oberpfalz und Kreis Kelheim/Ndb. m.b.H., kurz GUK, bieten wir für Inhaber, Führungskräfte und Mitarbeiter/innen unserer Mitgliedsbetriebe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im technischen wie auch im kaufmännischen Bereich an. Die Ausschreibungen dazu erfolgen mit dem Rundscheibenservice "INNUNG aktuell" oder per Rundfax an alle Mitglieder.
 

Chancen für Könner

Auto-Berufe zählen schon lange zu den beliebtesten Berufen. Ein Blick auf die Wunschliste der Schulabgänger macht das deutlich. Über sieben Prozent entscheiden sich jedes Jahr für einen Start im Kfz-Gewerbe. Autos sind aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken.

Die Statistik sagt: Im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe arbeiten rund 454.000 Menschen in fast 38.000 Kfz-Betrieben und Autohäusern, darunter ca. 90.500 Auszubildende in den technischen und kaufmännischen Kfz-Berufen.