Steuerfalle Kfz-Export?

Umsatzsteuer im Kfz-Handel über die Grenzen
Inhalt

Steuerfalle Kfz-Export? Umsatzsteuer im Kfz-Handel über die Grenzen

Nicht nur dank Betriebsprüfungen und häufiger Kontrollanfragen aus dem Ausland, sondern auch auf Grund der ständigen gesetzgeberischen Tätigkeit bleiben die Voraussetzungen und die Nachweise für die Steuerfreiheit von innergemeinschaftlichen Lieferungen bzw. Ausfuhrlieferungen ein stets aktuelles Thema im Kfz-Handel.

Das Seminar bietet daher einen kompakten Umriss der erforderlichen Buch- und Belegnachweise mit speziellem Augenmerk auf den Kfz-Handel. Dabei werden die unterschiedlichen Erfordernisse bei der Lieferung von Fahrzeugen, bei der Lieferung von Zubehör und Ersatzteilen sowie beim Erbringen von Reparaturleistungen besprochen. Dabei wird auch insbesondere auf die ab 2020 geltenden neuen EU-Vorgaben zu den gesetzlichen Voraussetzungen sowie zum Belegnachweis von innergemeinschaftlichen Lieferungen eingegangen. Da bei nicht (vollständig) erfolgter Erbringung des Buch- und Belegnachweis der Händler im Zweifelsfall Umsatzsteuer aus den vereinnahmten Beträgen an das Finanzamt abführen muss, ist es für jeden Händler notwendig, sich mit dieser Thematik auseinander zu setzen. Das Seminar gibt daher umfangreiche Hilfestellung in Form von Checklisten, Musterschreiben und Tipps bezüglich der Beibringung der erforderlichen Belege. Daneben werden auch spezielle umsatzsteuerliche Risiken erläutert, die bei der Zusammenarbeit mit so genannten Exportspezialisten sowie bei Reihengeschäften über die Grenze hinweg bestehen. Auch hierbei wird auf die gesetzlichen Änderungen ab 2020 eingegangen werden. Zur Abrundung werden die Pflichtanforderungen an Rechnungen thematisiert.

Da dieses Seminar nicht die Beratung bei Einzelfällen abdecken kann, werden bei Bedarf in weiteren Terminen Workshops in kleinen Gruppen angeboten.

Seminarinhalte sind insbesondere

  • Lieferungen von Kraftfahrzeugen an Kunden aus dem Drittland und dem übrigen Gemeinschaftsgebiet unter expliziter Vorstellung der Neuregelung zum 1.1.2020
  • Lieferungen von Kfz-Zubehör an Kunden aus dem Drittland und dem übrigen Gemeinschaftsgebiet
  • Reparaturleistungen an Kunden aus dem Drittland und dem übrigen Gemein-schaftsgebiet
  • Reihengeschäfte unter expliziter Vorstellung der Neuregelung zum 1.1.2020
  • Zusammenarbeit mit Exportspezialisten
  • Umsätze an Truppen- und Botschaftsangehörige
  • Rechnungsanforderungen
  • Meldepflichten
  • Termin

    auf Anfrage

  • Dauer

    1/2 Tag

  • Zeit

    16:00 Uhr bis 19:30 Uhr

  • Preis

    69,00 € + MwSt.
    für Innungsmitglieder

    109,00 € + MwSt.
    für Nichtmitglieder

    Im Seminarpreis sind Schulungsunterlagen und ein kleiner Imbiss enthalten.

  • Ort

    INNUNG DES KRAFTFAHRZEUGGEWERBES OBERPFALZ UND KREIS KELHEIM/NDB.
    Körperschaft des öffentlichen Rechts
    Ditthornstr. 21
    93055 Regensburg

  • Referent

    Herr Stan Guthmann, Steuerberater
    Rath, Anders, Dr. Wanner & Partner mbB,
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Partner